Wir bedanken uns bei der Geschäftsleitung von SIMAdruck sowie der Redaktion der WR für die Veröffentlichung und Berücksichtigung der Beiträge!

Gedrückte Stimmung bei Weihnachtsfeier

Traditionell gab es zum Abschluss des heurigen Vereinsjahres die Weihnachtsfeier der Ortsgruppe Deutschlandsberg des Pensionistenverbandes im JUFA-Hotel Deutschlands-berg, die unter trauriger Stimmung abgehalten werden musste. Der stellvertretende Vorsitzende Hofrat Dr. Peter Sever konnte zur Feier Bürgermeister Mag. Josef Wallner, PVÖ-Bezirksvorsitzenden Altbürgermeister Ing. Hubert Zingler, Stadträtin und Obfrau des Tourismusverbandes Barbara Spiz, die Ausschussmitglieder und die zahlreich gekommenen Mitglieder herzlich begrüßen und willkommen heißen. Mit bewegten Worten gedachte Dr. Sever des erst kürzlich verstorbenen Leiters des JUFA-Hotels, Karl Theussl und der erst in der Vorwoche verstorbenen Gattin von Vizebürgermeister Anton Fabian, Gertrude und drückte den Angehörigen das Mitgefühl des Vereines aus. In der Folge  ließ Dr. Sever das Vereinsjahr kurz Revue passieren und sprach die Hoffnung aus, dass die Mitglieder mit den gebotenen Angeboten auch zufriedengestellt waren. Seinen besonderen Dank sprach Dr. Sever an GR Roswitha Zerha für die Organisation der Halb- und Tagesausflüge sowie an Kassier Eberhard Frühwirth für die ordnungsgemäße Kassenführung und die Organisation des Viertagesausfluges nach Innsbruck aus.

Bezirksvorsitzender, Altbgm. Ing. Hubert Zingler dankte für die Einladung und überbrachte die Grüße der Bezirksorganisation. Er verwies auf die Wichtigkeit der Mitgliederstärke des Vereines um in dieser krisenhaften Zeit doch das eine oder andere Anliegen der älteren Generation durchzusetzen. Positiv waren im heurigen Jahr eine Anhebung des Pflegegeldes um zwei Prozent sowie eine Pensionserhöhung von 1,2 Prozent mit einer Einmalzahlung von € 100,-. Erfreulich auch die Einstellung des Pflegeregresses. Man möge gerade  die Weihnachtszeit für die Familie nützen, aber auch an die vielen einsamen und kranken Menschen denken und diese unterstützen. Seinen besonderen Dank sprach der Vorsitzende an das Ausschussteam für die gezeigten Aktivitäten aus und bei Bürgermeister Mag. Josef Wallner bedankte er sich für dessen Unterstützungen. Abschließend wünschte der Vorsitzende allen ein frohes Weihnachtsfest und alles Gute für 2018.

Bürgermeister Mag. Josef Wallner gab seiner Freude über die weihnachtliche Zusammenkunft im JUFA-Hotel Ausdruck, wenn diese auch heuer unter keinem guten Stern stand. Er wünschte allen eine gesegnete Adventzeit, ein frohes Fest und ein gesundes, erfolgreiches neues Jahr.

Bürgermeister Mag. Josef Wallner bei seinen Grußworten

 

Ehrennadel in Bronze für 5-jährige Mitgliedschaft:

Traute Braunegg, Vizebgm. Anton Fabian, Theresia Kiegerl, Josef Posch, Renate Posch, Annemarie Schorn, Gertrud Stiegler, Anton Stöckl, Karin Stöckl.

 

Ehrennadel in Silber für 10-jährige Mitgliedschaft:

Veronika Hillbrand, Franz Kigerl, Annelie Kügerl, Christa Schragl, HR Dr. Peter Sever, Franz Zmugg.

 

Ehrennadel in Gold für 15-jährige Mitgliedschaft:

Doris Ecke, Ursula Feltz, Irmgard Pölzl, Erika Pucher, Karl Pucher.

 

Ehrennadel in Gold für 20-jährige Mitgliedschaft:
Hildegard Bauer, Franz-Eberhard Frühwirth, Johann Grebien, Augustine Lambauer, Erwin Strametz.

 

Ehrennadel in Gold für 25-jährige Mitgliedschaft:

Karl Michl, Herbert Strametz, Maria Weber, Altbgm. Ing. Hubert Zingler.

 

Ehrennadel in Gold für 30-jährige Mitgliedschaft:

Anna Amon, Hermine Gersina, Inge Schuber.


Die geehrten Mitglieder mit den Ehrengästen

Den treuen Mitgliedern wurde eine Urkunde und die dazugehörige Ehrennadel überreicht, wobei den nicht anwesenden Mitgliedern die Urkunde mit der Ehrennadel von den BetreuerInnen zugestellt werden. Dr. Peter Sever las einige Weihnachtserzählungen vor und Waltraud Schabl trug ein selbst verfasstes Gedicht vor. Abschließend dankte Dr. Sever allen Mitwirkenden für deren Ausführungen und den Ehrengästen sowie den Mitgliedern für das Kommen. An das Team des JUFA-Hotels sprach er ein herzliches Dankeschön für die Zurverfügungstellung der Räumlichkeiten und das ausgezeichnet zubereitete  Buffet aus. Bei den fleißigen Mehlspeisbäckerinnen bedankte er sich herzlich für deren Mühe. Mit den besten Weihnachts- und Neujahrswünschen wurde die Weihnachtsfeier zum Ausklang gebracht.

DEUTSCHLANDSBERG. – Mitte Dezember feierte Frau Hermine Wettl (rechts) ihren 90. Geburtstag. Aus diesem Anlass besuchten Berta Rachholz (links) und Herbert Reiterer im Namen der Ortsgruppe Deutschlandsberg des Pensionistenverbandes die Geburtstagsjubilarin und überbrachten die besten Glückwünsche sowie ein kleines Geschenk. Sie wünschten der Jubilarin noch viele gesunde Jahre und dankten für die langjährige Mitgliedschaft, die noch lange andauern möge. Die WR wünscht ebenfalls alles Gute.

DEUTSCHLANDSBERG. – In der Vorwoche führte die Ortsgruppe Deutschlandsberg des Pensionistenverbandes die traditionelle „Fahrt ins Blaue“ durch. Als geheimgehaltenes Ziel entpuppte sich der bekannte Buschenschank Windisch in Gundersdorf, der mit zwei Reisebussen des Busunternehmens „Markus Reisen“ rasch erreicht wurde. Eine steirische Jause und verschiedene Getränke stellten die Pensionis-tInnen vollends zufrieden und so verging ein vergnüglicher Nachmittag wieder einmal wie im Fluge. Erfreulich, dass auch Bürgermeister Mag. Josef Wallner und der Leiter der Finanzabteilung DI Johann Gressenberger Zeit gefunden haben auf einen Sprung vorbeizuschauen. Ein Dankeschön gebührt Organisatorin Roswitha Zerha und Kassier Eberhard Frühwirth für die gute Organisation sowie den beiden Buslenkern Markus und Erich Resch für die sichere Fahrt.

DEUTSCHLANDSBERG. – In der Vorwoche feierten drei langjährige Mitglieder der Ortsgruppe Deutschlandsberg des Pensionistenverbandes ihre Geburtstage. Aus diesem Anlass besuchten Kassierstellvertreter Rudolf Strametz und Herbert Reiterer die Geburtstagsjubilarinnen und überbrachten die besten Glückwünsche sowie ein kleines Geschenk. Frau Johanna Paulitsch gratulierte man zum 95. Geburtstag sehr herzlich und wünschte noch viele gesunde Jahre im Kreise ihrer Lieben. Auch Tochter Ingrid  auf diesem Wege alles Gute zum Geburtstag. Des weiteren  konnte man zu einem runden Geburtstag Frau Theresia Krammer und Frau Theresia Liedl zum 91er ebenfalls herzlich gratulieren und für die Zukunft alles Gute wünschen. Auch die WR schließt sich den Wünschen gerne an.

Von links: Geburtstagskind Ingrid, die Geburtstagsjubilarin Johanna Paulitsch und Rudolf Strametz stoßen auf viel Gesundheit an

Vollhaus beim Herbstfest im JUFA-Hotel

Am 6. Oktober 2017 wurde das  „Herbstfest“  der Ortsgruppe Deutschlandsberg des Pensionistenverbandes  im JUFA-Hotel Deutschlandsberg zum Bezirkstreffen. Der stellvertretende Vorsitzende HR Dr. Peter Sever konnte als Gäste Bürgermeister Mag. Josef Wallner, den Vorsitzenden der Bezirksorganisation des PVÖ, Altbürgermeister Ing. Hubert Zingler, Vizebürgermeister Toni Fabian, den Abgeordneten zum Nationalrat Beppo Muchitsch, Bundesrat Hubert Koller, Stadträtin und Tourismusobfrau Barbara Spiz, den Alleinunterhalter Hans Wassermann und die zahlreich gekommenen Vertreter der  Ortsgruppen aus dem Bezirk sowie die weiteren Gäste herzlich begrüßen und willkommen heißen. Dr. Sever dankte allen, die zum Gelingen des Herbstfestes ihren Beitrag leisteten, wobei er den fleißigen Kuchen- und Keksspenderinnen, für die Spenden der Preise zum Schätzspiel, den  Vorstandsmitgliedern mit Gemeinderätin Roswitha Zerha und Dietmar Kugler an der Spitze für die Ausrichtung der Veranstaltung, seinen besonderen Dank aussprach. Für musikalische Unterhaltung sorgte in bewährter Manier Hans Wassermann. Ein Schätzspiel, wobei die Anzahl von Zapfen, Kastanien, Eicheln und Maiskörnern zu erraten war, verkürzte den Nachmittag und sorgte für Spannung unter den Wettteilnehmern. Das Schätzspiel konnte Franz Beter für sich entscheiden und dafür einen Geschenkskorb in Empfang nehmen. Die in Eigenregie betriebene „Didi-Bar“ der Ortsgruppe trug zur guten Stimmung ebenfalls bei.

In seinen Grußworten überbrachte Vorsitzender Ing. Hubert Zingler die Grüße des Bezirksausschusses und hob den kommunikativen Zweck derartiger Veranstaltungen hervor. Mit dem Dank an den Vorstand für die Ausführung des Herbstfestes schloss der Vorsitzende seine Ausführungen.

Bürgermeister Mag. Josef Wallner bedankte sich beim Ausschussteam ebenfalls für die Ausrichtung der Veranstaltungen und hob das Mitmachen bei den erlebnisreichen Fahrten hervor. Auch an JUFA-Geschäftsführer Karl Theussl mit seinem fleißigem Team richtete der Bürgermeister Dankesworte für die Zurverfügungstellung der Räumlichkeiten sowie für die Hilfestellung beim Einrichten des Foyers, die Kaffeespende und das tolle Teamservice beim Bedienen der Gäste. 

Am Foto oben von links OG-Kassier Eberhard Frühwirth, NR Beppo Muchitsch, Vors-Stv. HR Dr. Peter Sever, Bezirksvorsitzender Ing. Hubert Zingler, Bundesrat Hubert Koller und Vizebürgermeister Anton Fabian. Am unteren Foto ein Teil der zahlreich erschienenen Gäste.

Fotos: Dietmar Kugler

Mehr Fotos

Abschließend verwies der stellvertretende Vorsitzende Dr. Sever noch auf die im heurigen Jahr offenen Veranstaltungen „Fahrt ins Blaue“ (25. Oktober), sowie der abschließenden Weihnachtsfeier mit Mitgliederehrungen im JUFA-HOTEL DL am 15. Dezember 2017 und bat um guten Besuch.

DEUTSCHLANDSBERG. – Die Ortsgruppe Deutschlandsberg des Pensionistenverbandes ladet sehr herzlich zur Teilnahme am diesjährigen Herbstfest ein. Die Veranstaltung findet am Freitag, dem 6. Oktober 2017 im JUFA-Gästehaus Deutschlandsberg mit Beginn um 14:00 Uhr statt. Bei freiem Eintritt und musikalischer Unterhaltung mit Hans Wassermann werden die Besucher ihr Kommen sicher nicht bereuen. Die Vereinsführung freut sich auf zahlreichen Besuch!

DEUTSCHLANDSBERG. – Früh morgens startete am 4. September 2017 der beinahe vollbesetzte Bus von Markus Reisen mit den Reiseteilnehmern der Ortsgruppe Deutschlandsberg des Pensionistenverbandes zu einer Viertagesfahrt nach Innsbruck. Über den Gleinalmtunnel und Liezen erfolgte die Fahrt bis Wörschach. Nach dem Frühstück im „Poschenhof“ ging die Fahrt über Zell am See, Mittersill nach Kitzbühel und weiter zum Landgasthof Bocking in Söll, wo man zum Mittagessen einkehrte. Am frühen Nachmittag erreichte man nach der Weiterfahrt das Tagesziel und checkte im „Dollingerhof“ in Innsbruck ein. Mit einem kleinen Spaziergang erholten sich anschließend die Teilnehmer von der langen Anreise.

Die Reiseteilnehmer vor dem "Dollingerhof" in Innsbruck

 

Am zweiten Tag war das Wetter leider nicht so schön, aber bei guter Laune erfolgte die Fahrt mit dem Bus nach Pertisau am Achensee und weiter mit dem Schiff an das Nordende des Achensees, nach Scholastika. Beim „Fischerwirt“ wurde gut zu Mittag gegessen und anschließend ging es wieder mit dem Bus weiter über Bad Tölz nach Garmisch-Partenkirchen. Nach einem gemütlichen Spaziergang durch den historischen Ortskern erfolgte die Rückfahrt ins Hotel.

Am dritten Tag gab es eine interessante Altstadtführung samt Rundfahrt mit dem Bus. Im Traditionsgasthaus Löwenhaus wurde zu Mittag gegessen und anschließend ging es mit der Bahn hinauf auf den Patscherkofel. Leider zog Nebel auf und die Sicht auf die wunderschöne Umgebung konnte man nicht genießen. Nach einem kurzen Spaziergang stärkte sich die Gruppe im Schutzhaus und im Tal angekommen, schien dann wieder die Sonne.

Am letzten Tag erfolgte die Heimfahrt über den Gerlospass nach Mittersill und den Felbertauerntunnel nach Lienz. Nach dem Mittagessen im Braugasthaus erfolgte die Weiterfahrt über Möllbrücke und die A2 zu einem kurzen Zwischenstopp bei der Griffenrast Mochoritsch und danach über die Weinebene weiter nach Deutschlandsberg.

Ein ganz besonderer Dank gilt Eberhard Frühwirth für die Zusammenstellung der Reise, HR Dr. Peter Sever für die lustigen Gedichte des Kärntner Mundartdichters Wilhelm Rudnigger, Roswitha Zerha für die Betreuung der Reiseteilnehmer und Markus Resch für die sichere Fahrt mit dem Bus.

Herbstinformationstagung mit NR Beppo Muchitsch

Am 28. August 2017 hielt die Bezirksorganisation Deutschlandsberg des Pensionistenverbandes im Gasthof Stöcklpeter ihre Herbstinformationstagung ab. Zur Tagung konnte Vorsitzender, Altbürgermeister Ing. Hubert Zingler Bürgermeister Mag. Josef Wallner, die Mitglieder des Bezirksausschusses sowie die Vorsitzenden mit den FunktionärInnen ihrer Ortsgruppen und in späterer Folge den Abgeordneten zum Nationalrat Josef Muchitsch, herzlich begrüßen und willkommen heißen.

Der Tätigkeitsbericht der Bezirksorganisation wurde durch Vorsitzenden Ing. Hubert Zingler vorgetragen. Die Wetterkapriolen, Naturkatastrophen und politische Krisensituationen, die Welt-, Europa- und Österreichweit sich in unserer Zeit wiederspiegeln sowie die bevorstehende  Neuwahl, stellte der Vorsitzende an den Beginn seiner Ausführungen. Der Wahlkampf wird erbittert unter dem Duo Kurz/Strache und unserem Bundeskanzler Kern geführt. Kurz will Einsparungen von 14 Milliarden, Strache 12 Milliarden und Strolz sogar 19 Milliarden erreichen. Dabei vergessen aber alle, dass vorrangig erst die unter Schwarz/Blau entstandenen Schulden für die Hypo/Alpe-Adria und die Eurofighter in der Höhe von in etwa 15 Milliarden getilgt werden müssen, die sich von 2000 bis 2006 unter Schüssel/Haider angehäuft haben. Dass in dieser Zeit für uns Pensionisten nur geringfügige Pensionserhöhungen heraus-schauten und der „Rentenklau“ an der Tagesordnung stand, sollten wir nicht vergessen haben. Als Alternative steht unser Bundeskanzler Christian Kern als Wirtschaftsfachmann mit einer starken sozialen Komponente, der mit seinem Plan A  wieder ein Wirtschaftswachstum und eine Senkung der Arbeitslosen zustande gebracht hat, zur Verfügung und ihn wollen wir auch bestens unterstützen. Wir müssen uns wehren, und gegen eine Alleinherrschaft von Kurz und einer Trumpisierung oder Erdoganisierung ankämpfen. Abschließend erwähnte der Vorsitzende noch die Abschaffung des Familenregresses bei der Pflege und die zusätzliche Pensionserhöhung für Pensionen per 1.1.2018 durch Bundeskanzler Kern.

In seinen Grußworten teilte Bürgermeister Mag. Josef Wallner mit, dass er den Einladungen zu den Veranstaltungen des Pensionistenverbandes, dessen Mitglied er schon seit Jahren ist, immer gerne Folge leistet und hob die Wichtigkeit der Inter-essensvertretung hervor. Er betonte auch, dass wir Pensionisten uns außer dem Verband und der SPÖ von niemanden eine Unterstützung erwarten dürfen. Die Gemein-dezusammenlegungen bringen nach wie vor keinerlei Schwierigkeiten mit sich und Bürgermeister Wallner fühlt sich auch unter der größer gewordenen Zahl an Betreuungen der Bewohner sichtlich wohl. In Planung ist ein neues Kinderhaus und mit den Kindergärten sowie der Nachmittagsbetreuung wird auch der arbeitenden Bevölkerung unter die Arme gegriffen und so auch unsere Jüngsten unterstützt. Auch in der Müllentsorgung sind Änderungen vorgesehen, die sich positiv für die Entsorgung auswirken werden. Die Hauptlatzplanung läuft ebenso  und ein zur Ausschreibung kommender Wettbewerb wird Änderungen im kommenden Jahr bringen. Mit dem Dank an die Funktionäre für die mühevolle Arbeit schloss der Bürgermeister seine Gruss-worte.

Kassier Adolf Kummer trug den Kassenbericht vor und teilte auch mit, dass die Kasse ordnungsgemäß überprüft wurde. Rechnungsprüfer Gerhard Fink gab die makellose Führung der Kassenbewegungen bekannt und sein gestellter Entlastungsantrag wurde einstimmig angenommen.

Nationalratsabgeordneter Beppo Muchitsch nahm zu Regierungsthemen Stellung und bedankte sich für die Einladung. Er streifte kurz seinen Aufgabenbereich als Vorsitzender des Sozialausschusses, zu dem nicht nur die Pensions- und die Sozialversicherungsthemen sondern auch die Kranken- und Unfallversicherungsträger, der Bereich Pflege, der Arbeitsmarkt und die Beschäftigung, die Arbeits-losenversicherung und die Arbeitsinspektion gehören. Gesamt gesehen also ein riesiger Aufgabenbereich. Mit Stolz blickt Muchitsch auf die Einstellung des Pflegeregresses, die Schaffung von € 1.000.- Mindestrente für Alleinstehende und auf den erhöhten Pensionsbeitrag für Pensionen ab 1.1.2018 zurück. NR Muchitsch ersuchte um totale Unterstützung für Christian Kern, um einen Wahlsieg davontragen zu können. Aber auch das regionale Mandat von Beppo Muchitsch gilt es abzusichern, nur dann kann er weiterhin für unsere Region tätig sein und uns im Parlament unterstützen.

Abschließend dankte Vorsitzender Zingler allen für das Kommen sowie für die gebotenen Diskussionsbeiträge und Wortmeldungen. Mit dem Motto „Miteinander und Füreinander“ beendete der Vorsitzende die Tagung. Ein gemeinsames Mittagessen aus der vorzüglichen Küche des Hauses Jauk/Wieser ließ die Tagung gemütlich ausklingen.

DEUTSCHLANDSBERG. – Ende August d. J. feierte Herr Otto Krammer (Mitte) seinen 85. Geburtstag. Aus diesem Anlass gratulierten Gerda Doppelhofer und GRin Roswitha Zerha im Namen der Ortsgruppe Deutschlandsberg des Pensionistenverbandes zum halbrunden Geburtstag und überbrachten die besten Glückwünsche sowie ein kleines Geschenk. Für die langjährige Mitgliedschaft bedankte sich Gerda Doppelhofer und sprach den Wunsch aus, dass der Jubilar noch lange als aktives Mitglied den Verein unterstützen möge. Die WR gratuliert ebenfalls sehr herzlich!

DEUTSCHLANDSBERG. – Ende Juli d. J. feierte Frau Maria Schallerl (links) ihren 90. Geburtstag. Aus diesem Anlass besuchten GRin Roswitha Zerha und Herbert Reiterer im Namen der Ortsgruppe Deutschlandsberg des Pensionistenverbandes die Geburtstags-jubilarin und überbrachten die besten Glückwünsche sowie ein kleines Geschenk. Für die langjährige Mitgliedschaft bedankte sich Roswitha Zerha und sprach den Wunsch aus, dass die Jubilarin noch lange als aktives Mitglied den Verein unterstützen möge. Die WR wünscht ebenfalls alles Gute!

Deutschlandsberg. – In der Vorwoche wurde der traditionelle Grillnachmittag der Ortsgruppe Deutschlandsberg des Pensionistenverbandes  auf der Hebalm beim Gasthof Moser veranstaltet. Das Grillen war auch diesmal in weiblicher Hand und Grillmeisterin Irmgard sorgte dafür, dass die Gäste kulinarisch bestens versorgt wurden. Martin, der Chef des Hauses sorgte für genügend Getränkenachschub, sodass auch die durstigen Seelen bestens bedient wurden. Erfreulich, dass auch Bürgermeister Mag. Josef Wallner und der Leiter der Finanzabteilung DI Johann Gressenberger mit von der Partie waren. Mit dem Dank an Roswitha Zerha für die Organisation und an Markus Resch, der die Teilnehmer wieder gut nach Hause brachte, ging ein gemütlicher Nachmittag wieder einmal viel zu rasch vorbei.

DEUTSCHLANDSBERG. – Einen wunderschönen Ausflug nach Rams bei Kirchberg am Wechsel, unternahm die Ortsgruppe Deutschlandsberg des Pensionistenverbandes am 19. Juli 2017. Über die A2 erfolgte die Fahrt zum „Ramswirt“, wo man zuerst ein ausgezeichnetes Mittagessen einnahm. Anschließend fuhren die Ausflügler mit dem „Bullenexpress“ über die hauseigene Kapelle zum landwirtschaftlichen Betrieb der Familie Pichler. Der Seniorchef führte die Gruppe durch die Stallungen bzw. den Betrieb. Nach der Besichtigung gab es noch eine kleine Verkostung im an den Gasthof angeschlossenen Bauernladen der Familie Pichler. Nach einer kurzen Rast wurde die Fahrt über die Wiener Alpen zur Wallfahrtskirche „Maria Schutz“ fortgesetzt, die seit 1925 auch eine Klosterkirche und das einzige Passionistenkloster Österreichs ist. Nach der Besichtigung der Kirche wurde natürlich der „Kirchenwirt“ besucht  und die köstlichen Klosterkrapfen verkostet. Über die S6 erfolgte danach die Heimfahrt nach Deutschlandsberg.  Ein besonderes Dankeschön gebührt Roswitha Zerha für die Zusammenstellung der Fahrt und Markus Resch für das sichere Lenken des Reisebusses.

Foto: Markus Resch

DEUTSCHLANDSBERG. – Bei herrlichem Sommerwetter führte am 21. Juni 2017 ein Ausflug der Ortsgruppe Deutschlandsberg des Pensionistenverbandes über die Weinebene und Bad St. Leonhard Richtung Murau. Schon die Fahrt über die Weinebene war für viele sehr interessant, waren doch die meisten überrascht, wie sich die Naturlandschaft durch den Bau der Windräder verändert hat. In Murau angekommen, wurde zuerst beim „Egidiwirt“ ein ausgezeichnetes Mittagessen genossen. Anschließend fuhr man mit dem Bus die kurze Strecke zum Brauereimuseum, wo alle sehr herzlich empfangen wurden. Von der knapp zweistündigen Führung durch die seit 1495 bestehende Brauerei waren alle sehr beeindruckt. In zwei Gruppen aufgeteilt, wurden tatsächlich unsere fünf Sinnesorgane mit Hilfe von audiovisuellen Stationen sowie Geruchs- und Gehörstationen angesprochen. Begeistert war man auch von Österreichs einzigartigem 18 Meter tiefen Schaubrunnen, der die Bedeutung des Wassers veranschaulicht. Dass Nachhaltigkeit und ökologische Richtlinien sowie regionale Zutaten mit Ausnahme des Hopfens im Vordergrund stehen, zeigen die vielen Auszeichnungen wie das Hundertwasserzeichen und das AMA-Gütesiegel. Nach der Führung freuten sich schon alle auf die Verkostung der verschiedenen Biersorten. Anschließend trat man wieder über St. Michael und den Gleinalmtunnel die Heimreise an. Ein herzliches Dankeschön geht an Roswitha Zerha für die ausgezeichnete Organisation des Ausfluges und an Seniorchef Erich Resch für die sichere Fahrt.

DEUTSCHLANDSBERG. – In der Vorwoche feierte Herr Friedrich Pratl (Bildmitte, neben Tochter Anita) seinen 80. Geburtstag. Aus diesem Anlass besuchten Kassierstellvertreter Rudolf Strametz (links) und Herbert Reiterer im Namen der Ortsgruppe Deutschlandsberg des Pensionistenverbandes den Geburtstagsjubilar und überbrachten die besten Glückwünsche sowie ein kleines Geschenk. Sie wünschten dem Jubilar noch viele gesunde Jahre im Kreise seiner Lieben und dankten für die langjährige Mitgliedschaft, die noch lange andauern möge. Die WR wünscht ebenfalls alles Gute!

Deutschlandsberg. – Am 12. Mai 2017 lud die Ortsgruppe Deutschlandsberg des Pensionistenverbandes zur traditionellen Muttertagsfeier in das JUFA-Gästehaus zu Ehren der Mütter ein. Die Muttertagsfeier begann mit einer Messe vor der „Fragnerkapelle“ und wurde von Kaplan Dr. Florian Mayer zelebriert. Zahlreiche Mitglieder nahmen daran teil.

Im Jugend- und Familiengästehaus konnte Obmann Karl Moser zahlreiche Ehrengäste begrüßen: Bürgermeister Mag. Josef Wallner, Bundesrat Hubert Koller, die Landtagsabgeordnete Mag. Bernadette Kerschler und Stadträtin Barbara Spiz. Der Bezirksvorsitzende Ing. Hubert Zingler war leider an der Teilnahme verhindert.

Bürgermeister Mag. Josef Wallner dankte dem Obmann und seinem Team für die Arbeit übers ganze Jahr und die liebevolle Vorbereitung dieser Feier. Nach dem guten Mittagessen dankte Obmann Karl Moser noch einmal seinem Team, im besonderen Dietmar Kugler und Roswitha Zerha, für die Vorbereitungsarbeiten. Für die musikalische Umrahmung nach dem Mittagessen sorgte in bewährter Manier Hans Wassermann. Mit den besten Muttertagswünschen durch alle Ehrengäste und Vorstandsmitglieder endete die Feier am späteren Nachmittag. Besonderer Dank für die gelungene Veranstaltung gilt Herrn Kaplan Dr. Florian Mayer sowie Herrn Dir. Karl Theussl und seinem Team vom JUFA Gästehaus Deutschlandsberg.

Von links: PVÖ-Vorsitzender Karl Moser, Stadträtin Barbara Spiz, Kaplan Dr. Florian Mayer, GRin Roswitha Zerha, Bgm. Mag. Josef Wallner, LAbg Mag. Bernadette Kerschler und Kassier Eberhard Frühwirth

DEUTSCHLANDSBERG. – Ende April führte ein Ausflug der Ortsgruppe Deutsch-landsberg des Pensionistenverbandes nach Mariazell. Dabei zeigten sich die Deutschlandsberger Pensionisten als sehr reisefreudig, denn 78 TeilnehmerInnen nahmen an der Ausflugsfahrt teil und so war man mit zwei Bussen unterwegs. Wenige Tage zuvor gab es in Mariazell noch fast einen Meter Neuschnee und aus diesem Grund waren die Sitzgärten im Freien noch nicht benutzbar. Doch wettermäßig gab es diesmal kein Problem und die Ausflügler konnten bei „Kaiser-wetter“ einen echten Frühlingstag genießen. Die Sonnenstrahlen nützte man bei kleinen Spaziergängen. Auch der Einkauf von Lebkuchen und ein Besuch in der Basilika durfte nicht fehlen. Zum Mittagessen ging es dann über den Lahnsattel weiter in Richtung Mürzsteg, wo man im „Freinerhof“ mit einem ausgiebigen und vorzüglichen Mittagessen verwöhnt wurde. Über das Mürztal ging es dann wieder in Richtung Heimat, sodass man gegen 18:000 Uhr in Deutschlandsberg wohlbehalten ankam. Ein herzliches Dankeschön ergeht an Roswitha Zerha für die Organisation sowie an die beiden Busfahrer Markus und René für die sichere Fahrt.

DEUTSCHLANDSBERG. – Mitte April d. J. feierte Herr Rudolf Reinisch (dritter von rechts) seinen 80. Geburtstag. Gerne folgten Vorsitzender Karl Moser, Roswitha Zerha, Rosmarie Beter, Eberhard Frühwirth und Herbert Reiterer der Einladung am vorigen Mittwoch und gratulierten im Namen der Ortsgruppe Deutschlandsberg des Pensionistenverbandes. Sie überbrachten die besten Glückwünsche und überreichten ein kleines Geschenk. Vorsitzender Karl Moser wünschte weiterhin viel Gesundheit sowie viel Freude im Kreise seiner Familie und Freunde. Er sprach auch die Bitte aus, dass der rüstige Geburtstagsjubilar dem Verein noch lange als treues Mitglied erhalten bleibe. Die WR wünscht ebenfalls alles Gute!

Von links: Vorsitzender Karl Moser, die Gattin des Jubilars-Ridi, GRin Roswitha Zerha, der Geburtstagsjubilar Rudi Reinisch, Rosmarie Beter und Eberhard Frühwirth.

DEUTSCHLANDSBERG. – Ende März d. J. feierte Herr Johann Polz (Mitte) seinen 80. Geburtstag. Aus diesem Anlass gratulierten Roswitha Zerha und Dietmar Kugler im Namen der Ortsgruppe Deutschlandsberg des Pensionistenverbandes dem Geburtstagsjubilar im JUFA-Gästehaus und überbrachten die besten Grüße und Glückwünsche sowie ein kleines Geschenk. Dem als frühere DSC-Stütze bestens bekannten Geburtstagsjubilar wünschte Roswitha Zerha weiterhin viel Gesundheit sowie viel Freude beim wöchentlichen Keglertreff und überbrachte auch von Vorsitzenden Karl Moser die besten Glückwünsche. Die WR wünscht ebenfalls alles Gute!

Der Jubilar Hans Polz (Mitte) mit GRin Roswitha Zerha und Didi Kugler

DEUTSCHLANDSBERG - Laut Programmvorschau war eine Fahrt nach Murau vorgesehen. Da das Brauereimuseum in Murau nach einer Renovierung seine Pforten aber noch nicht geöffnet hat, musste man umdisponieren und so führte der erste Ausflug der Ortsgruppe Deutschlandsberg des Pensionistenverbandes im heurigen Jahr zum „Bulldogwirt“ nach Hof bei Straden. Nach einem ausgezeichneten Mittagessen beim Bulldogwirt wurde das Museum „Nostalgisches Landleben“ besichtigt. Das Bauernblockhaus, der Handwerksboden, einfach sämtliche Gebäudeteile innen und außen sind mit einer Vielzahl von Gegenständen aus dem letzten Jahrhundert bestückt. Der Holzstadel mit den Oldies von Traktoren, Maschinen, Motorrädern und landwirtschaftlichen Geräten, alles wurde von den PensionistInnen bestaunt und begutachtet.

Nach einer Fahrt durch den Ort Straden mit seinen drei Kirchen erfolgte die Heimfahrt über Leibnitz und man kam am frühen Abend wieder wohlbehalten in Deutschlandsberg an. Ein herzliches Dankeschön ergeht an Roswitha Zerha für die aufwendige Organisation und an Markus Resch für die sichere Fahrt.

Bericht von Anni Adam-Stolz (OG Stainz)

DEUTSCHLANDSBERG. - Am 14.3.2017 fand im Jufa-Gästehaus Deutschlandsberg die 6. Bezirkskegelmeisterschaft des Pensionistenverbandes statt. Die ersten fünf Plätze gingen an folgende Mannschaften: Der erste Platz ging an Hörmsdorf I (Gosch Anton, Gosch Christine, Wundara Siegfried, Krottmaier Berta, Krottmaier Kurt), den 2. Platz erreichte Stainz I (Adam August, Pepevnik Ludwig, Krammer Johann, Stiegler Otto, Rexeis Herbert), den 3.Platz belegte Stainz II ( Adam-Stolz Annemarie, Pepevnik Elfi, Grilz Christine, Kurej Sigrid, Stummer Eva), 4. Platz ging an Deutschlandsberg I (Neukirchner Fredi, Koch Franz, Pölzgutter Erwin, Kranabetter Cilli, Pucher Erika) ,den 5. Platz erreichte Sankt Martin i.S /Sulmeck Greith ( Ehmann Anton, Ehmann Hilde, Ehmann Johann, Kaube Johann, Watz Maria). Tagesbeste von 17 Mannschaften ( 44 Frauen) war Klug Renate gefogt von Tischler Christa, Possath Christa, Grilz Christine, Sackl Sofie und Annemarie Adam-Stolz. Bei den Männern (41 Kegler) war Ehmann Anton der Tagesbeste vor Gosch Anton, Ulbl Herbert, Neukirchner Fredi ,Wundera Siegfried und Otto Stiegler. Besonders geehrt wurden die ältesten Kegler/innen Christine Pucher (92 J.) und Schwarzl Fritz ( 80 J.), die trotz ihres hohen Alters mit sehr viel Elan und Begeisterung eine gute Leistung boten.
Die Siegerehrung nahmen Bezirksvorsitzender Altbürgermeister Ing. Hubert Zingler, Vizebürgermeister Johann Ninaus aus Stainz, Vorsitzende der Stainzer Pensionisten, Annemarie Primus sowie die Leitung dieser Veranstaltung Annemarie Adam-Stolz und August Adam vor. Besonderer Dank geht an Roswitha Stolz und Natascha Gollner, die für die Wertung und für die Fertigstellung der Urkunden zuständig waren und sie mit Bravour vornahmen. Auch vielen Dank an die Schreibkräfte Berta Racholz, Erika Pucher, Elfi Pepevnik und Sigrid Kurej.
Bedanken möchten wir uns auch beim Direktor des Jufa- Gästehauses Karl Theußl und seinen fleißigen Mitarbeitern und natürlich bei den Sponsoren der Pokale und Geschenke und für Blumen: Nabg. Josef Muchitsch, Bundesrat Hubert Koller, Landtagsabgeordnete Mag. Bernadette Kerschler, Raiffeisenbank Lieboch-Stainz u. Deutschlandsberg, Bgm. OSR Walter Eichmann-Stainz, Vizebgm. Johann Ninaus und Vorstandsmitglied Franz Hopfgartner aus der Marktgemeinde Stainz, Ratio-Versicherungsmakler Rupert Pöltl Deutschlandsberg, Schilcherlandhof Familie Schaar - Stainz, Puchmann Graveur Meisterbetrieb - Gleisdorf, Fa. Reinisch Steinmetz - Stainz, Gärtnerei Höller - Stainz sowie bei allen Ortsgruppen für die Pokale und für die Teilnahme an der Veranstaltung.

DEUTSCHLANDSBERG. – Anfang Feber d. J. feierte Herr Otto Lessmann (links) seinen 90. Geburtstag. Aus diesem Anlass besuchten der stellvertretende Vorsitzende Dr. Peter Sever (rechts) und Herbert Reiterer im Namen der Ortsgruppe Deutschlandsberg des Pensionistenverbandes den Geburtstagsjubilar und überbrachten die besten Glückwünsche sowie ein kleines Geschenk. Für die langjährige Mitgliedschaft bedankte sich Dr. Sever und sprach den Wunsch aus, dass der Jubilar noch lange als aktives Mitglied den Verein unterstützen möge. Die WR wünscht ebenfalls alles Gute!

Foto: Herbert Reiterer

DEUTSCHLANDSBERG. – Ende Jänner d. J. feierte Herr Josef Simmerl (rechts) seinen 80. Geburtstag. Aus diesem Anlass besuchten Vorsitzender Karl Moser und Roswitha Zerha im Namen der Ortsgruppe Deutschlandsberg des Pensionisten-verbandes den Geburtstagsjubilar und überbrachten die besten Glückwünsche sowie ein kleines Geschenk. Vielen DeutschlandsbergerInnen ist Herr Simmerl noch als überaus hilfsbereiter und freundlicher Verkäufer bei der Fa. Pieber bekannt. - Die WR wünscht ebenfalls alles Gute!

Von links: Vorsitzender Karl Moser, GRin Roswitha Zerha und der Jubilar Josef Simmerl.